Vorstellung

selajo
Beiträge: 9
Registriert: 29.11.2007, 16:09
Wohnort: Graz

Vorstellung

Beitragvon selajo » 04.12.2007, 19:06

Hallo aus dem kalten Österreich,

ich bin neu in diesem Forum, mir gefällt die ganze Art wie hier gepostet wird.
Selbst segle ich eine Optima 106/Dehler 34, Bj. 1987 in der Adria.
Vielleicht ist hier der eine oder andere der das gleiche Boot fährt, da ich in der Adria noch nicht viele gesehen habe.
Auch hoffe ich einiges beitragen zu können.
Grüße aus der Adria
Selajo

Tovenaar
Beiträge: 104
Registriert: 16.11.2006, 12:32
Wohnort: Nordsee

Beitragvon Tovenaar » 01.01.2008, 21:47

Frohes Neues Jahr ins schöne Österreich,

und willkommen im "Klub".

Da Du ja mit einer "großen Schwester" unserer D31/32 unterwegs bist mal eine Frage zur Diskussion an alle:

Die D31 und die D34 unterscheiden sich von den grundsätzlichen technischen Anlagen und Problemen nur wenig. Ehrlich gesagt habe ich mich für die D31 im Endeffekt wegen der geringeren Breite und den damit besseren Möglichkeiten beim Finden von Liegeplätzen in Dänemark entschieden. Zweiter Entscheidungsgrund für die D31 war der geringere Tiefgang von standardmäßig 1,5m.

Um vielleicht noch ein paar Anregungen von D34-Eignern und damit auch ein bißchen mehr Leben in dieses schöne Forum zu bekommen, könnte ja ein weiterer Forumspunkt für Dehler36/Optima101/106 eingerichtet werden. Ich fände das sehr interessant

Was meint Ihr?

Viele Grüße
Tovenaar

selajo
Beiträge: 9
Registriert: 29.11.2007, 16:09
Wohnort: Graz

Beitragvon selajo » 03.01.2008, 11:40

Hallo Tovenaar,

danke für Deine nette Antwort und die Anregung für ein Forum der Optima 106.
Ich finde die Idee für sehr gut, da ich in der Adria sehr wenige Boote der Serie finde und fast über keine Unterlagen verfüge.

Ich habe das Boot vor 5 Jahren in der Türkei von einem Deutschen Eigner gekauft, in die Adria überstellt und bereits sehr viel überholt.
Das Boot segelt nach wie vor super und bereitet meiner Familie sehr viel Spaß.

Es würde mich freuen, wenn sich einige Eigner mit Ihren Erfahrungen an einer 106 Diskussion beteiligen würden.

Mit den besten wünschen für 2008,

selajo
Grüße aus der Adria
Selajo

Tovenaar
Beiträge: 104
Registriert: 16.11.2006, 12:32
Wohnort: Nordsee

Beitragvon Tovenaar » 03.01.2008, 23:21

Hallo Selajo,

bei uns im Norden (Holland, Nordsee und natürlich Ostsee) ist die Optima 106/D34 sehr häufig anzutreffen und wird auch viel auf Regatten gesegelt. Ich glaube die D34 "Froschkönig" (einfach mal googeln) war sogar 2006 deutscher Meister im Seesegeln (gegen alle anderen modernen IMS-Konstruktionen).

Also - wie gesagt: die D34 war nach dem ersten Probesegeln auf dem Isselmeer in der ganz engen Auswahl bei uns.

Liebe Grüße in den Süden

Tovenaar

fellow
Beiträge: 64
Registriert: 14.02.2006, 14:28

Beitragvon fellow » 04.01.2008, 02:10

Hallo Selajo,

auch von mir ein herzliches Willkommen.

Wir hatten ebenso die D 34 im Auge und schon Verhandlungen mit einem niederländischen Makler geführt. – Drei Gründe sprachen damals gegen die D34 und für die DU94.

– Die Duetta erschien uns handlicher, die D34 war uns zu breit – sehe ich heute nicht mehr so

– Damals irritierte mich der längs geteilte Rumpf der 34 und ich befürchtete eine Schwachstelle. Auch das wäre heute für mich kein Grund mehr.

– Der Preis. Die D34 wäre ca. 8.500 EUR teurer gewesen. Das wäre für mich heute noch ausschlaggebend, das Geld stecke ich lieber bei der Duetta in neue Segel, kleinere Reperaturen und neue Instrumente.

Die Fellow haben wir dann privat von einem Niederländer gekauft.

Falls du keinerlei Unterlagen hast. Das nicht gerade umfangreiche aber gemeinsame Handbuch für die 106 und die DU94 sowie das YANMAR-Handbuch (1-GM,2-GM,3-GM) könnte ich dir kopieren.
Gruß Peter

selajo
Beiträge: 9
Registriert: 29.11.2007, 16:09
Wohnort: Graz

Beitragvon selajo » 04.01.2008, 13:34

Hallo Tovenaar, hallo Fellow,

danke für Eure Angebote.
Die Handbücher für die DE 34 und für den 2 GM 20 waren beim Boot dabei.
Die sensationelle Geschichte mit dem "Froschkönig" verfolge ich auch schon einige Jahre im Internet. D. Amlong mit seiner Crew war sogar Wetmeister nach IMS, sowie Segler des Jahres in Deutschland. Sie sind wirklich gut unterwegs mit Ihrem 20 Jahre alten Boot, übrigens gleich alt wie meine.
Ich habe meine vor 5 Jahren um 30 T€ gekauft und mittlerweile fast zur gänze saniert.
Stehendes und laufendes Gut bis auf Mast und Baum, Instrumente, Elektronik, Decksbelag, etc. Das einzige was ich nicht in den Griff bekomme ist das auskreidende Gelcoat an Deck, Polieren hilft hier max. für 3 Monate unter der Dalmatinischen Sonne.
Insgesamt habe ich ca. 12 T€ in das Boot investiert und gehe heute mit kaum einem neueren Boot tauschen.
Ab ca. 20 - 25 kn Wind, bei Welle, habe ich ein Knarzen im Boot, hauptsächlich im Bereich der Maststütze, wo ich nicht weiß ob dies noch normal ist oder ob die anlaminierten Schotten nicht mehr fest sind.

LG
Selajo
Grüße aus der Adria
Selajo

Tovenaar
Beiträge: 104
Registriert: 16.11.2006, 12:32
Wohnort: Nordsee

Beitragvon Tovenaar » 04.01.2008, 19:47

Hallo Selajo und Fellow,

das mit dem Auskreiden des Decks ist bei der D31 unter nördlicher Sonne genau so - da hilft wohl nur das Nachpolieren während der Saison. Wenigstens kriegt man es eigentlich immer wieder ganz gut hin.

Betreffs Kaufentscheidung sind wir natürlich immer noch mit unserer Entscheidung "eine Nummer kleiner" sprich D31 ganz zufrieden, wenngleich die D34 natürlich noch ein bißchen mehr Potential hat.

Auf der anderen Seite ist die D31 in Anschaffung und gerade auch Unterhalt schon etwas günstiger.

@Seljo: welchen Tiefgang hat Deine Optima 106?

Viele Grüße aus dem Norden
Tovenaar

selajo
Beiträge: 9
Registriert: 29.11.2007, 16:09
Wohnort: Graz

Beitragvon selajo » 05.01.2008, 19:23

Hallo Tovenaar,

meine 106 geht 1,70m tief, ist 3,40m breit und 10,60m lüa.

lG
selajo
Grüße aus der Adria
Selajo

Benutzeravatar
Fru hansen
Beiträge: 120
Registriert: 16.08.2006, 09:58
Wohnort: Kiel

Dehler 31/34

Beitragvon Fru hansen » 07.01.2008, 19:45

Hallo Selajo,

auch ein herzliches Willkommen von mir,

das die Froschkönig gut ist und Herr Amelong segeln kann, ist unbestritten, ich bin öfter einmal Regatta hier auf der Kieler Förde oder im Umkreis gegen Ihn gesegelt und es ist schon erstaunlich, wie schnell der " alte Froschkönig " läuft, Hut ab auch vor der Mannschaftleistung, denn auch die Manöver klappen perfekt, so mancher Eigner einer" X "hat schon " in den Tisch gebissen " weil Sie Ihn einfach nicht schlagen können, das aber nur am Rande, wir haben uns damals auch eine 34iger und meine jetzige 31iger angesehen und uns/mir gefiel an der 34iger das Steuerrad nicht, ist subjektiv, ich weiß das, aber ich ziehe eine Pinne vor, weiterhin war der Pflegezustand der 31iger erheblich besser und dann sprach die Frau ein Machtwort, so wurde es die 31iger, preislich lagen sie in etwa gleich und den Entschluss haben wir nicht bereut, ich habe in etwa noch ca. € 6000.- in das Schiff investiert, hauptsächlich für neue Segel und Elektronik/Instrumente, in diesem Winter ist das Holz im Cockpit dran und auch endlich die Innenverkleidung der Achterkajüte, das Thema der Deckenverkleidung wurde ja schon oft angesprochen, ich halte das für eine einfache Sache, diese zu tauschen, jeder wird wohl mittlerweile eine Bezugsquelle für den Stoff kennen und wenn der alte Stoff runter ist, sollte es doch recht flott von statten gehen, das mit dem Gelcoat an Deck hat wohl auch so ziemlich jeder Eigner hier im Forum, man muß halt immer wieder polieren oder eben mal lackieren, mit AWL- Grib oder ähnlichem
Material, dann dürfte es wohl länger halten, ich habe mich für diesen Winter mal für die Nano Variante auf Deck entschieden, mal sehen was das bringt, ansonsten habe ich mir im Internet von der Firma " Rot- Weiß "
(http://www.rotweiss-shop.de/ausgabe_det ... ummer=9014) das Set bestellt, hat mir ein Autoaufbereiter empfohlen, mal sehen was das bringt, ich werde berichten, das knarzen kann auch vom Mastfuß kommen, habe ich schon mal mit 32iger hier im Forum erörtert, also ich habe damals einfach Siliconspray in den Mastfuss gesprüht und das Rigg nachgetrimmt, und zwar recht stramm, dann war Ruhe im Boot, wenn es das Schott ist, wird das wohl erheblich aufwendiger, aber von delaminierten Schotten habe ich eigentlich bei einer Dehler bisher nicht gehört, Viel Spaß noch hier im Forum und in der kommenden Saison

LG

Fru Hansen
Gruß

Fru Hansen

tamaroa
Beiträge: 1
Registriert: 27.06.2008, 16:13

Re: Vorstellung

Beitragvon tamaroa » 01.07.2008, 17:48

Hallo Selajo,
ich habe mich hier angemeldet da ich auch eine Optima 106 habe und sie liegt auch in der Adria. Genauer gesagt in Istrien. Wir haben sie im März gekauft und haben schon einen Urlaub auf ihr gemacht und sind begeistert. Mitte August folgt der nächste Urlaub.
Wo liegt denn dein Boot und vielleicht sieht man sich mal und kann einige Erfahrungen austauschen.
Lieben Gruß
Tamaroa


Zurück zu „Dehler 34 / Optima 106“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste