LiFePO4

zwirn999
Beiträge: 8
Registriert: 13.11.2020, 14:36

LiFePO4

Beitragvon zwirn999 » 21.04.2021, 10:29

Vieleicht ist es ja für den ein oder anderen von Interesse:

Ich bin gerade dabei, die Batteriekapazität meiner D31 mit einer 270Ah LiFePO4 Batterie zu erweitern.
Wenn ich es richtig verstehe, dann wird die alte Verbraucherbatterie sowohl von der 55A Hitachi-Lichtmaschine als auch von dem originalen 18A Ladegerät geladen.

An die alte Verbraucherbatterie habe ich Votronic 121250 B2B Ladegerät angeschlossen. Im Grunde habe ich völlig unterschätzt, dass die originale Verkabelung darauf nicht ausgelegt ist.

Zum einen ist die 55A Lichtmaschine mit etwa 6mm2 Kabel angeschlossen, welche viel zu dünn sind (Erwärmung und deutlicher Spannungsabfall sind die Folge). Zum anderen sind die Kabel und Kabelschuhe nach 30 Jahren korrodiert, was weitere Erwärmung und Spannungsabfall erzeugt.

Als ich das B2B angeschlossen habe, lud es nur mit 2A, stieg manchmal Sprunghaft auf 30A an um dann abzuschalten, weil die Spannung unter einen kritischen Wert fiel.
Nachdem ich die notwendigen Kabel erneuert habe läd es mit 30A.
50 A zu erreichen erscheint mir im Moment aussichtslos. Evtl. ist auch die Lichtmaschine einfach zu alt um die vollen 55A zu liefern.
Direkt an der Lichtmaschine werden noch 14,4V erzeugt, aber sobald das B2B zieht, knickt die Spannung um ein knappes Volt ein, das B2B regelt dann automatisch herunter.

LG Zwirn

Benutzeravatar
Lionessa-D31
Beiträge: 28
Registriert: 24.12.2007, 15:22
Wohnort: Zürich, Schweiz

Re: LiFePO4

Beitragvon Lionessa-D31 » 28.04.2021, 17:44

Hallo Zwirn

Ich habe den selben Umbau, mit einer wesentlichen kleineren LiFePO4 (105 AH) bei meiner Dehler 31 auch ausgeführt. Ich habe den selben Ansatz verfolgt und lade die LiFePO4 Batterie mittels Votronic, Batterie zu Batterie Ladegerät (max 30A). Ich habe die gesamte Ladeverkabelung ersetzt und in mit 16mm2 Kabelquerschnitt ausgeführt. Ich bin sehr zufrieden mit der Lösung und das ganze funktioniert einwandfrei. Zur Verdeutlichung habe ich meinen Schaltplan beigestellt.

Viele Grüsse
Daniel
Dateianhänge
Lionessa Stromversorgung mit B2B Votronic ohne Trennrelais V2.pdf
(14.44 KiB) 53-mal heruntergeladen

zwirn999
Beiträge: 8
Registriert: 13.11.2020, 14:36

Re: LiFePO4

Beitragvon zwirn999 » 10.05.2021, 10:02

Hallo Daniel,
die alte Bordbatterie hast du entfernt, samt Trennrelais?
Das 121230 ersetzt dann das Relais?

LG Zwirn

Benutzeravatar
Lionessa-D31
Beiträge: 28
Registriert: 24.12.2007, 15:22
Wohnort: Zürich, Schweiz

Re: LiFePO4

Beitragvon Lionessa-D31 » 11.05.2021, 15:54

Hallo Zwirn

Ja, sowohl die alte Bord- Batterie wie auch das Trennrelais habe ich entfernt. Das Votronic B2B (121230) ersetzt das Trennrelais vollständig und die Steuerung erfolgt aufgrund der herrschenden Spannungsverhältnissen. Hat die Starter Batterie eine genügend hohe Spannung (= wird durch das Ladegerät oder den Motor-Generator geladen), erfolgt die Ladung der Bord- Batterie über das Votronic B2B. Der Votronic Eingang D+ bleibt dabei frei! Wie Du dem Schaltplan auch entnehmen kannst, habe ich die vormalige Ladeleitung vom Quick Ladegerät zu der Bord- Batterie auch entfernt so dass die Ladung der Bord Batterie ausschliesslich über das Votronic B2B erfolgt.

Wenn das Trennrelais nicht entfernt wird, kann dies die Ursache für den von Dir festgestellten geringen Ladestrom sein. Zumindest bei mir war die "originale" Ladeleitung vom Trennrelais zur Bord- Batterie mit einer Leitung von 2.5mm Durchmesser ausgeführt, was nur bis maximal 16 A Ladestrom genügt und mit Spannungsverlusten behaftet ist.

Die Installation ist nun seit März 21 bei mir in Betrieb und erfüllt alle meine Erwartungen. Die 105Ah der LiFePO4 genügen mir um 2-3 Tage autonom den Kühlschrank, die Instrumente, die Beleuchtung, die elektrische Toilette und den Radio zu betreiben. Letztes Wochenende war zusätzlich während einer Nacht die Ebersbächer Heizung an, am Morgen danach kein Problem, es waren noch 40Ah übrig.

Viele Grüsse
Daniel


Zurück zu „Elektrik“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast