Duetta94 / Dehler31 Forum

Für Eigner und Fans
Aktuelle Zeit: 20.04.2021, 00:15

Alle Zeiten sind UTC+02:00




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Landanschluss
BeitragVerfasst: 20.12.2020, 00:51 
Offline

Registriert: 23.09.2009, 20:53
Beiträge: 242
Hallo liebe Hobbyelektriker,
Ich hab mal versucht mich mit den Vorschriften für den elektrischen Landanschluss vertraut zu machen und bin dabei gleich bösgläubig geworden. PE (gruengelb) muss seit ca. 20 Jahren mit der Bootsmasse, sprich: kiel und masse 12 V. Anlage verbunden sein. Das ist ja in der Originalausstatttung unserer Boote nicht so.
Wenn man normgerecht ausrüstet, handelt man sich das Problem der galvanischen Korrosion, bzw des galoppierenden Anodenverbrauchs ein. Abhilfe kann man durch einen Zinc Saver oder auch galvanischen Isolator schaffen. Frage: hat jemand dazu Erfahrungen.
Der Stromanschluss liegt bei mir im Ankerkasten. Ist das der orginale Einbau? Dann muss man den Anschluss vor der Weiterleitung zum Fi schalter mit zwei ls Sicherungen absichern, weil der Weg zum Sicherungskasten drei Meter überschreitet.
Alle Kabel bis zum Fi Schalter müssen in 2,5 er Kabel ausgeführt sein. Hat das jemand so?

Frohe Weihnacht, wegen Fraulein Corona diesmal besonders ruhig und besinnlich. Bleibt gesund.
Bernhard


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Landanschluss
BeitragVerfasst: 21.12.2020, 13:40 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 24.12.2007, 15:22
Beiträge: 26
Wohnort: Zürich, Schweiz
Hallo Bernhard
Ich habe diesen Punkt bereits vor Jahren umgesetzt, da unsere Dehler - Boote im Originalzustand keine Verbindung zwischen Masse (inkl. 12V Minus) und dem Erdanschluss 230VAC (Landstrom) besitzen. Auch habe ich, wie von Dir beschrieben, einen Zinc Saver (Sterling Pro Save C, 30A) zum Entkoppeln eingebaut. Der Einbau ist simpel (bei meiner Baunummer ist die 230VAC Steckdose/Sicherung) in der Achterkabine (Stauraum unter Matratze, hinter 230 VAC Einheit) verbaut.

Den Erdleiter (grün/gelb) habe ich von der 230VAC Einheit entfernt und an den 1. Pol des Zinc Saver angeschlossen.
Den 2. Pol des Zinc Saver habe ich mit dem ursprünglichen Anschluss der 230VAC Einheit und gleichzeitig mit der Boots-Masse (inkl. 12V Minus) verbunden.

Das Ganze funktioniert bei mir ohne Probleme, ob der Verbrauch der Opferanoden wirklich vermindert wurde kann ich aber nicht abschätzen. Der Stromanschluss liegt bei mir im auch Ankerkasten. Die Weiterleitung zur 230VAC Einheit erfolgt mit einem dreiadrigen Kabel mit je 1,5mm Litzen, da die Leitung mit 10A abgesichert ist, genügt dass meiner Meinung nach.
Viele Grüsse und schöne Festtage
Daniel


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Landanschluss
BeitragVerfasst: 23.12.2020, 14:35 
Offline

Registriert: 23.09.2009, 20:53
Beiträge: 242
Vielen Dank Daniel für deinen Beitrag. Leider finde ich in dem Schaltplan zur Dehler 31 elektrik keine Masse. Die 12 V Anlage ist bei mir ohne Erdung. Frohes Fest Bernhard


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC+02:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de