Autopilot Dehler 28s / B&G

havanna
Beiträge: 6
Registriert: 06.12.2021, 23:09

Autopilot Dehler 28s / B&G

Beitragvon havanna » 18.08.2022, 22:57

Hallo,

wir haben seit diesem Jahr eine Dehler 28s. Eine der ersten Maßnahmen war der Einbau des B&G Tridata.

Nun steht noch das Thema Autopilot/Pinnenpilot an. Auf der Seite von B&G heißt es, dass alle Simrad Pinnenpiloten kompatibel zu B&G sind. Soweit ich gesehen habe, hat der TP10 von Simrad nur Plus und Minus. D.h. er kann nur nach Gyro-Kompass steuern.

Der TP22 könnte mehr. Bezügl. NMEA unterstützt dieser 0183. Das B&G "spricht" jedoch NMEA 2000. Es gibt NMEA 0183 <> NMEA 2000 Konverter. Macht das Sinn?
Welche Alternative gibt es?

Ciao Thomas

Benutzeravatar
skipdanica
Beiträge: 66
Registriert: 29.09.2012, 21:17
Wohnort: Wiesbaden

Re: Autopilot Dehler 28s / B&G

Beitragvon skipdanica » 18.09.2022, 19:55

Hallo Thomas,
die Simrad Pinnenpiloten sind nach meiner Erfahrung ok, wenn sie man nur beim Motoren einsetzen will, höchstens bei leichtem Wind bis 3 Bft. Ich hatte den TP 32 mit Vernetzung über NMEA2000. Steuern nach Kompass, Wind und Wegpunkten funktioniert sehr gut, aber wie geschrieben, nur unter Motor oder leichtem Wind. Im letzten Jahr habe ich umgerüstet auf den Raymarine Pinnenpilot EV 100. Das ist ein Unterschied wir Tag und Nacht. Der Pinnenpilot an Deck hat auch nur + und -. Er wird aber von einem Steuergerät angesteuert, dass die Daten aus einem Mehrachsensensor, dem EV 100 verarbeitet. Neben dem Kompass werden weitere Informationen wie Lage, Drehwinkel, Beschleunigung und noch einiges mehr ermittelt und so im Steuergerät verarbeitet, dass der Pinnenantrieb sehr sensibel steuert. Das funktioniert auch noch raumschots bei 5 Bft. Die Kosten sind allerdings auch deutlich höher als beim TP 10 von Simrad, aber die Mehrkosten haben sich für mich gelohnt.
Handbreit...
Peter


Zurück zu „Dehler 28“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste