Schotlänge Selbstwedefock

Jens
Beiträge: 7
Registriert: 15.03.2021, 21:54

Schotlänge Selbstwedefock

Beitragvon Jens » 04.05.2021, 09:55

Moin liebe Forumsmitglieder!

Ich schon wieder...
Wie ihr schon an meinem letzten Beitrag seht, bin ich fleißig dabei, uns das Seglen mit der neuen 31er zu erleichtern. Dazu gehört auch der Austausch der Schot von der Selbstwendefock. Diese soll dünner werden. Nun liegt das Boot in MeckPom und dort duldet man uns ja zur Zeit nicht. Leider habe ich weder den Durchmesser (ich denke es sind 10mm) noch die Länge gemessen. Kann mir jemand genaue Daten liefern. Dann kann ich schon mal eine Großbestellung beim Yachtausrüster aufgeben und die Saison hoffentlich bald starten.

Vielen Dank
Jens

Benutzeravatar
Jürgen
Beiträge: 46
Registriert: 06.04.2008, 18:36
Wohnort: Wilhelmshaven - Rüstersiel

Re: Schotlänge Selbstwedefock

Beitragvon Jürgen » 06.05.2021, 18:23

Hallo Jens,

kann sein, dass ich morgen beim Schiff bin, ich messe dann mal nach.

Ahoi aus Rüstersiel,
Jürgen

Jens
Beiträge: 7
Registriert: 15.03.2021, 21:54

Re: Schotlänge Selbstwedefock

Beitragvon Jens » 06.05.2021, 20:56

Hallo Jürgen!

Das wäre toll von dir. Vielleicht könntest du au mal ein Foto von den Blöcken an der Schiene und an der Fock machen. Bei mir ist dort nur Schrott verbaut.

Vielen Dank
Jens

Benutzeravatar
Jürgen
Beiträge: 46
Registriert: 06.04.2008, 18:36
Wohnort: Wilhelmshaven - Rüstersiel

Re: Schotlänge Selbstwedefock

Beitragvon Jürgen » 07.05.2021, 20:20

Hallo Jens,

bei mir wird die Schot von der Schiene über einen Block am Schothorn der Selbstwendefock wieder zurück zur Schiene geführt. Dann zur unteren Mastrolle auf etwa 3,50 m Höhe (ich habe an anderen Schiffen schon gesehen, dass die Schot über die obere Rolle geführt wird; bei mir ist dort das Toppnant), innen zum Mastfuß und dann nach hinten. Wenn ich den Block des Schothorns bis vorne zum Vorliek führe (wenn die SW-Fock zum Beispiel aufgerollt wird), ist das bis zur Winsch schon eine Leinenlänge von etwa 15,50 m. Meine Schot ist insgesamt etwa 16,80 m lang; Durchmesser ist 10 mm. Ich würde eine neue mindestens genauso lang nehmen.

Ich habe gerade nur Übersichtsfotos, Details kann ich morgen oder übermorgen aufnehmen. Bei mir ist allerdings noch die Original-Ausstattung verbaut. Insbesondere seit der Umrüstung auf eine Rollanlage schlage ich die SW-Fock nur noch selten an, deshalb habe ich keine große Veranlassung, etwas anderes zu kaufen. Die Fockschot wird in letzter Zeit eher als Niederholer für den Spibaum genutzt, wobei ich den Schlitten dann mittig auf der Schiene festbändsele.

Detailfotos folgen.

Ahoi aus Rüstersiel,
Jürgen
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Jens
Beiträge: 7
Registriert: 15.03.2021, 21:54

Re: Schotlänge Selbstwedefock

Beitragvon Jens » 07.05.2021, 21:51

Moin Jürgen!

Vielen Dank für deine Mühen. Diese Hilfsbereitschaft gab es schon im Dehlya 25 Forum. Als wir uns vor Jahren 11 die 25er zugelegt haben, hatte ich auch dort eine große Unterstützung. Viele Verbesserungen waren Anregungen aus dem Forum.
Nun versuchen wir die 31er auch nach unseren Wünschen zu verändern. Eine Selbstwendefock war auch nicht unser Favorit. Dafür fehlt leider die Genua. Nur wollen wir nicht gleich die Investitionen maßlos in die Höhe treiben.
Das Problem bei der Selbstwendefock ist zum ersten die Schot, welche sich nicht einmal vernünftig fieren lässt, weil sie im Stopper klemmt und die Blöcke. Der Block am Schlitten hat nicht einmal einen Wirbel wie bei dir. Der Block an der Fock ist überdimensioniert. So bekomme ich die Fock nicht richtig dicht geholt. Deshalb gibt es eine neue Schot mit einem Durchmesser von 8mm und zwei neue Blöcke.

LG
Jens

Benutzeravatar
Jürgen
Beiträge: 46
Registriert: 06.04.2008, 18:36
Wohnort: Wilhelmshaven - Rüstersiel

Re: Schotlänge Selbstwedefock

Beitragvon Jürgen » 10.05.2021, 18:22

Hallo Jens,

anbei die Detailfotos der Blöcke an der Schiene und am Schothorn.

Ja, dieses Forum ist schon toll, mir wurde auch schon einige M ale sehr geholfen. Vor allem bekommst du zwar wenige, aber immer kompetente Antworten, nicht wie in anderen Foren "Da habe ich auch keine Erfahrungen, aber google doch mal ..." und spätestens ab der zehnten Antwort laufen die meisten Themen dort vollkommen aus dem Ruder.

Vielleicht sehen wir uns ja mal in der Ostsee, ich bin gespannt, was in dieser Saison noch geht und was nicht.

Ahoi,
Jürgen
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.


Zurück zu „Fragen, Diskussionen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste