neues Schapp im Vorschiff - mehr Kniefreiheit

Hier könnt ihr über durchgeführte Arbeiten, Erfahrungen, Probleme berichten und euch Rat bei anderen holen
Stretta
Beiträge: 150
Registriert: 20.11.2011, 20:34
Wohnort: Langerwehe / NRW

neues Schapp im Vorschiff - mehr Kniefreiheit

Beitragvon Stretta » 02.08.2018, 19:04

Hallo zusammen,
letzten Winter habe ich im Vorschiff (und in der Achterkajüte) einige Änderungen vorgenommen.

Die Vorschiffskojen bieten ja bekanntermaßen nicht wirklich viel Freiraum für die Beine.
Außerdem ist die vorhandene, recht kantige Bauweise des alten Schapps nicht besonders freundlich zu den Knien (jedenfalls nicht zu meinen).
Das hat mich veranlasst, über eine kleine „Modifizierung“ nachzudenken. Ziel sollte es sein, etwas mehr „Bewegungsfreiheit“ für die Beine (insbesondere für die Knie) zu bekommen.
Dadurch ist ein komplett neues Schapp entstanden, das mit 38 cm statt ca. 50 cm Tiefe und mit einer um 1,5 cm geringeren Bauhöhe jetzt endlich
„schmerzfreies“ Schlafen ermöglicht. So ist es jetzt jedenfalls bei meiner Körpergröße von 176 cm der Fall. Und wenn man doch etwas weiter vorne liegt, trägt die „abgerundete Bauweise“ dazu bei, sich weniger schmerzhaft zu stoßen.
Zur Umsetzung:
Da das neue Schapp 12 cm weniger Tiefe hat, sind die alten seitlichen Ablagen ebenfalls um dieses Maß zu kurz, mussten somit erneuert werden.
Das entstandene „Loch“ an der Decke (die fehlenden 12 cm) wurde durch eine fest mit dem neuen Schapp verbundenen Abschlussplatte geschlossen.
Dies ist auch deshalb erforderlich, da eine Befestigung nur im bisherigen Abstand nach vorne, möglich ist.
Die gesamte Konstruktion ist an den Seiten durch eingeklebte, massive Verstärkungen ein „selbstragendes“ Element geworden, so dass das Schapp an den alten Befestigungspunkten (das ist bei mir ein einlaminierter Träger aus Mahagoni, der auch das Deck an dieser Stelle unterstützt) befestigt werden konnte.
Der untere Abschluss bildet eine abgerundete Massivholzleiste (Sommerfeld + Thiele), alle Sperrholzteile sind von Sommerfeld + Thiele (nur dort bekommt man Ausbauplatten mit beidseitigem Messerfurnier mit 1,5 mm Stärke!)
Die beiden Klappen sind größer als bei der alten Version, die braunen Kunststoffgriffe wurden durch Fingerloch-Rosetten aus Mahagoni ersetzt.
Es handelt sich allerdings nicht mehr um die „runden“ Klappen, was auch baulich ein erheblich größerer Aufwand gewesen wäre. Die Rechteck-Form ist angelehnt an neure Dehler Modelle.
Wenn man die Bilder betrachtet, so fällt wahrscheinlich auf den ersten Blick kaum auf, dass es sich um einen kompletten Neubau des Schapps handelt.
Der etwas geringere Platz im Schapp fällt kaum ins Gewicht , zumal die Klappen eine größere Öffnung bieten und dadurch ein besseres Verstauen möglich ist.
Der „fehlende“ Inhalt des neuen Schapps ist nun nach achtern gewandert: durch ein Einbauschrank im Achterschiff ist um ein vielfaches mehr Platz als im „Urzustand“.
(Weitere Details zum Einbauschrank im Beitrag „Einbauschrank in der Achterkajüte“)
http://www.duetta94.com/forum3/viewtopi ... =10&t=1208

Sollte jemand weiteres Interesse haben, Detailzeichnungen, Skizzen und weitere Fotos sind vorhanden.

Viele Grüße
Franz
von der Stretta
Dateianhänge
Vorschiff_05.jpg
Vorschiff_04.jpg
Vorschiff_03.jpg
Vorschiff_02.jpg
Vorschiff_01.jpg

Zurück zu „Arbeiten am Schiff“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste