Decksbelag erneuern

Hier könnt ihr über durchgeführte Arbeiten, Erfahrungen, Probleme berichten und euch Rat bei anderen holen
bugs
Beiträge: 45
Registriert: 12.02.2006, 22:23
Wohnort: Ostfriesische Küste

Decksbelag erneuern

Beitragvon bugs » 22.04.2020, 00:36

Nach einigen Versuchen, wie man den alten Belag entfernt, bin ich auf die Technik mit dem Heißluftfön gekommen. Damit kriegte ich mehr als 96% der Fläche sauber herunter. Danach habe ich das ganze Deck mit Verdünnung eingepinselt und mit einer ganz normalen Dreikantspachtel das Filz und den gröbsten Dreck abgeschabt. Mit einer wirklich guten Schleifmaus von Festool habe ich das Deck dann m.E. perfekt sauber bekommen.
Mit dem Ankerkasten fing es an, habe die Ränder perfekt abgeklebt und die Fläche mit dem Kleber aufgetragen. Genau hier stellte sich heraus, dass die neuen Beläge insgesamt 2-3mm größer sind als die Alten, so dass das Klebeband an den Seiten störte. Übergröße hatte aber keines der Teile.
Geändert wurde somit die Strategie. Wir haben einen „Kleistertisch“ gebaut und den Kleber auf die Decksbeläge aufgetragen. Auch auf diese Weise haben wir die Beläge perfekt platziert bekommen. Von den 7 Tuben Kleber ist nur eine halbe Tube voll übriggeblieben. Ich war mit dem alten Decksbelag, was die Optik angeht eigentlich immer zufrieden. Aber jetzt, mit diesem Grau sind sowohl alle Leute, als auch ich selbst, sehr begeistert.
Ich bin mit dem Gesamtergebnis sehr zufrieden und bedanke mich für die gute Beratung und die Ware vom Dehler Marina Team
Nächstes Jahr hätte ich gern ein möglichst passendes Gelcoat mit Zubehör, um mal die eine oder andere Stelle zu bearbeiten.
Gruß,

bugs

Zurück zu „Arbeiten am Schiff“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste