Lagerhülsen Pinne

Hier könnt ihr über durchgeführte Arbeiten, Erfahrungen, Probleme berichten und euch Rat bei anderen holen
Benutzeravatar
Jolly Roger
Beiträge: 174
Registriert: 13.12.2009, 17:16
Wohnort: Niederlande / Rheinland

Re: Lagerhülsen Pinne

Beitragvon Jolly Roger » 14.06.2016, 21:56

Auf die flüssige Schraubensicherung kann man verzichten.

Die U-Scheiben sind, wie Momo schreibt, tatsächlich überflüssig. Die Federscheiben nutzen gar nichts, die beschädigen nur die Gabel. Also beides wegschmeißen!

Die Bolzen sitzen nach jeder Saison auch ohne Sicherung bombenfest.
Ich baue die Pinne mit der Gabel jeden Herbst ab. Da das Boot immer im Wasser bleibt, ist das ein guter Schutz gegen Diebstahl.
Viele Grüße / Groetjes

Klaus (Dehler32)

Fortuna
Beiträge: 26
Registriert: 06.03.2014, 00:53

Re: Lagerhülsen Pinne

Beitragvon Fortuna » 25.07.2016, 19:15

Die Bronzehülsen sind drin. Alles klappt perfekt.
Vielen Dank!
Es freut sich
Jörg von der Fortuna

Stretta
Beiträge: 150
Registriert: 20.11.2011, 20:34
Wohnort: Langerwehe / NRW

Re: Lagerhülsen Pinne

Beitragvon Stretta » 29.07.2016, 12:32

Hallo zusammen,

da ich mich auch aktuell über einer "wackelnden" Pinne ärgere, bin ich dankbar für diese Diskussion.
Danke insbesondere an Klaus für die Zeichnung der Hülsen!!!

Da es bei Bestellungen von Kleinteilen beim Marinateam ein Problem mit einem Mindestbestellwert gibt (habe ich auch schon erfahren müssen) habe ich bei einem örtlichen Schlossereibetrieb nachgefragt, ob er die Hülsen drehen kann und was es kostet.

Ergebnis:
wenn es tätsächlich "nur" zwei Hülsen sind, wären das ca. 50 Euro.
Aber: wenn es 4,6, oder mehr sind, wäre es nicht wesentlich mehr. Es sind also lediglich die Vorbereitungskosten für die Dreherei, die nur einmal anfallen (quasi Fixkosten)

So würden ein "Paar" Lagerhülsen dann etwas 25 Euro kosten.
Auch noch viel Geld, aber ich werde mir auf jeden Fall 4 Stück drehen lassen.

Wenn also jemand Interess hat, kann ich gerne auch mehrere "Paar" drehen lassen, was den Preis sicherlich noch senken könnte.
Ich würde euch die Hülsen dann zuschicken.

Also, bitte melden, bevor ich den Auftrag erteile.

Viele Grüße
Franz
von der Stretta

Benutzeravatar
Jolly Roger
Beiträge: 174
Registriert: 13.12.2009, 17:16
Wohnort: Niederlande / Rheinland

Re: Lagerhülsen Pinne

Beitragvon Jolly Roger » 29.07.2016, 14:41

Lagerhülse.jpg
Hallo zusammen,

wenn ihr euch diese Hülsen drehen lassen wollt, sollte da eine vernünftige Zeichnung zugrunde liegen.
Im Ursprung fehlte eine Toleranz. Ihr solltet aber volgendes beachten:

Das Abmaß zu ø16 H7 ist von mir nur geschätzt, auf einem geschliffenen Stück Silberstahl ø16 h8 (hatte ich an Bord) lassen sie die Hülsen soeben noch bewegen und damit ist man mit H7 relativ sicher.

Das Abmaß zu ø20 k6 ist nur eine Empfehlung, ich habe keinerlei Möglichkeit es genau zu bestimmen, k6 geht etwas über Null hinaus. Wenn man die fertigen Hülsen dann einpressen muß (Holzunterlage und Schraubzwinge), ist das nicht weiter tragisch. Wenn sie kleiner als das Nullmaß sind, wackelt es nach wie vor, dann muß man sie einkleben, z.B. UHU-Plus

Wenn ihr nichts mit H7 und k6 anfangen könnt, macht das nichts - die Dreherei weiß, was damit gemeint ist.
Viele Grüße / Groetjes

Klaus (Dehler32)

Stretta
Beiträge: 150
Registriert: 20.11.2011, 20:34
Wohnort: Langerwehe / NRW

Re: Lagerhülsen Pinne

Beitragvon Stretta » 29.07.2016, 16:41

Hallo Klaus,
danke für die Hinweise und für die aktuelle Zeichnung.
Ich denke, dass die Hülsen gemäß Deiner Angsben passen und kein Spiel haben.
Montag habe ich Termin mit dem Schlosser.

Noch eine Frage dazu:
Beim Marina Team werden die Hülsen aus Messing angeboten.
Wäre das eine Alternatice für den Schlosser, oder ist Bronze wirklich viel besser?

An alle Interessenten:
Bitte melden, wer ein Paar Hülen haben möchte.

Franz
von der Stretta

Benutzeravatar
Jolly Roger
Beiträge: 174
Registriert: 13.12.2009, 17:16
Wohnort: Niederlande / Rheinland

Re: Lagerhülsen Pinne

Beitragvon Jolly Roger » 29.07.2016, 20:45

Hallo Franz,

Bronze ist viel besser!

Sie hat eine viel höhere Festigkeit als Messing, besseren Koorosionsschutz, bessere Gleiteigenschaften, verträgt sich hervorranend mit Edelstahl.

Sie ist allerdings auch teurer als Messing - das spielt aber bei diesen Ringelchen eine untergeordnete Rolle.

Da die Hülsen aber beim Steuern stark belastet werden, ist die hohe Festigkeit das Hauptargument.
Viele Grüße / Groetjes

Klaus (Dehler32)

Josi
Beiträge: 68
Registriert: 07.06.2011, 20:29

Re: Lagerhülsen Pinne

Beitragvon Josi » 01.08.2016, 17:34

1Paar Lagerhülsen nehme ich dankend ab,bin aber bis21.8.2016 auf der Ostsee auf Törn.Josi

Stretta
Beiträge: 150
Registriert: 20.11.2011, 20:34
Wohnort: Langerwehe / NRW

Re: Lagerhülsen Pinne

Beitragvon Stretta » 01.08.2016, 18:25

ich lasse mir 2 oder 3 paar zusätzlich machen. wäre also nach dem törn möglich.

frechdax
Beiträge: 13
Registriert: 24.08.2014, 14:19

Re: Lagerhülsen Pinne

Beitragvon frechdax » 01.08.2016, 20:19

Moin Moin ,

eine kurze Frage. Ich habe einer 31 mit Radsteuerung , dieses möchte ich im Winter umbauen auf Pinnensteuerung.
Die Pinne habe ich schon, nun fehlt mir noch die Pinnengabel und das Stück für den Konus.

Beim Marina Team kann ich das zwar bestellen kommt mir aber nicht "Preiswert" vor . Hat jemand eine Idee wo man sowas noch
bekommen kann ?

Besten Dank vorab.

Fortuna
Beiträge: 26
Registriert: 06.03.2014, 00:53

Re: Lagerhülsen Pinne

Beitragvon Fortuna » 01.08.2016, 20:27

...ich habe mir die Hülsen in einer Landmaschinenschlosserei anfertigen lassen. Für 20€ , inclusive Bearbeitung eines Violinenblocks, in die Kaffekasse :P
Jörg von der Fortuna

Josi
Beiträge: 68
Registriert: 07.06.2011, 20:29

Re: Lagerhülsen Pinne

Beitragvon Josi » 02.08.2016, 18:29

Melde mich nach Törn Ende August. Danke Josi.


Zurück zu „Arbeiten am Schiff“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste